Jan Fehr

Team

 

Aktuelle Projekte

HIV – globale Aspekte

Unsere Forschungsarbeit beschäftigt sich mit globalen Gesundheitsproblemen. Durch eine enge Partnerschaft mit dem Infectious Diseases Institute (IDI) der Makerere Universiät in Kampala, Uganda, ist es uns möglich wichtigen klinische Fragen nachzugehen, die Patienten weltweit betreffen.

Derzeit haben wir zwei aktive Studien, welche am IDI in Kampala stattfinden. Die erste Studie, die sogenannte SOUTH-Studie beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen TB Medikamentenkonzentrationen und Therapieerfolg bei TB/HIV ko-infizierten Patienten in Uganda. Das Thema der zweiten Studie, RHINOS, ist „monitoring" der antiretroviralen Therapie mittels Bestimmung der Viruslast, sowie HIV Resistenz.

Bisher konzentriert sich unsere Forschung auf HIV und Tuberkulose. Zukünftig haben wir jedoch vor dies auf nicht-übertragbare Krankheiten, „One Health" Aspekte, und die sogenannten „neglected tropical diseases" (NTDs) auszuweiten.

Mehr zum Thema

Kollaborationen

University Hospital Zurich / University of Zurich, Zurich, Switzerland:
Bruno Ledergerber (Head Statistician, Division of Infectious Diseases and Hospital Epidemiology)
Daniel Müller (Head of Drug Analysis and Toxicology, Institute of Clinical Chemistry)
Ursula Gutteck (Senior Biomedical Scientist, Drug Analysis and Toxicology, Institute of Clinical Chemistry)
Natascia Corti (senior attending physician, Department of Clinical Pharmacology and Toxicology)
Alexander Jetter (senior attending physician, Department of Clinical Pharmacology and Toxicology)

Infectious Diseases Institute, Makerere University, Kampala, Uganda:
Andrew Kambugu (Head of Research Department)
Barbara Castelnuovo (Head of Longitudinal Studies & Principle Investigator SOUTH)
Mohammed Lamorde (Head of prevention, Treatment and Care & Head of PK unit)

Publikationen
Kontakt

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene
Prof. Dr. med. Jan Fehr
UniversitätsSpital Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel. + 41 44 255 34 02
Fax +41 44 255 32 91